Rechercher

Rösler, Annika: Mythos Mutterinstinkt

 

Wie Kinderhaben unser Hirn verändert

Bedingungslos, aufopfernd, selbstlos - das sind die Attribute einer »guten Mutter«. Und ist nicht jede Frau von klein auf eigentlich aufs Muttersein programmiert? Willkommen in der Welt der Wissenschaft, die mit diesem historischen Mythos endlich aufräumt! Mehr noch: Moderne Hirnforschung zeigt, dass erst im Verlauf von Schwangerschaft, Geburt und Kinderpflege jene neuronalen Veränderungen geschehen, die Menschen »mütterlich« wirken lassen. Und zwar nicht nur bei Frauen, sondern bei allen, die sich intensiv um ein Baby kümmern. Dieser faszinierende Umbau des Hirns wird u.a. von Dr. Elseline Hoekzema erforscht. Sie ist nur eine der Stimmen in diesem Buch, das ebenso klug wie unterhaltsam an unserem idealisierten Mutterbild rüttelt, seiner Entstehung auf den Grund geht und Elternschaft endlich in ein neues Licht rückt. Eine enorme Entlastung für Frauen, die mit ihrer Mutterschaft hadern - und ein Upgrade für Väter!

 

Référence: 9783466312023
Lieferbar in 24 Stunden
CHF 24.90
decrease increase
Share

Details

Verlag Kösel
Einband Kartonierter Einband (Kt)
Erscheinungsjahr 2023
Seitenangabe 240 S.
Meldetext Lieferbar in 24 Stunden
Untertitel Wie moderne Hirnforschung uns von alten Rollenbildern befreit und Elternschaft neu denken lässt - Von Muttertät und Matreszenz
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H21.5 cm x B13.6 cm x D2.1 cm 308 g
Autor*in Rösler, Annika
Filters
Sort
display