Rechercher

Schick, Sibel: Weissen Feminismus canceln

Der Feminismus in Deutschland muss sich ändern, fordert die Journalistin und Autorin Sibel Schick: Wir brauchen Gerechtigkeit statt Ausgrenzung!

Sich selbst als Feminist*in zu bezeichnen, hat Konjunktur, aber das heisst noch lange nicht, dass der Mainstream-Feminismus diesen Namen verdient hätte. Von ihm profitieren in Deutschland nämlich nur wenige: privilegierte, heterosexuelle und cisgeschlechtliche weisse Mittelschichtsangehörige. Und die Ausbeutung aller anderen wird in die Unsichtbarkeit gedrängt.

Wenn wir in einer freien Gesellschaft leben möchten, die echte Gleichberechtigung für alle Menschen fordert, muss sich vieles ändern: in unserem Zusammenleben, der Politik, online, im Job und überhaupt in unserem Demokratieverständnis. Schritt für Schritt analysiert Sibel Schick die Ausschlussmechanismen des weißen Feminismus anhand aktueller gesellschaftlicher Debatten und bricht dabei mit Traditionen und Erwartungen. Ein hochrelevantes Plädoyer für eine gerechtere Welt.

 

Référence: 9783103975499
Lieferbar in 24 Stunden
Fr. 34.50
decrease increase
Share

Details

Verlag Fischer S.
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2023
Seitenangabe 256 S.
Meldetext Lieferbar in 24 Stunden
Untertitel Warum unser Feminismus feministischer werden muss
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H21.0 cm x B13.3 cm x D2.5 cm 374 g
Auflage 1. Auflage
Autor*in Schick, Sibel
Les clients ayant acheté cet article ont également acheté :

Groskop, Viv: How to own the room

9783648167144
Fr. 32.20

Rosales, Caroline: Sexuell verfügbar

9783548061016
Fr. 18.50

Hasters, Alice: Identitätskrise

9783446273917
Fr. 27.90

Dardan, Asal (Beitr.): Canceln

9783446276130
Fr. 30.50

Chen, Angela: Ace

9780807014738
Fr. 21.90
Filters
Sort
display