Suchen

Seeck, Francis: Zugang verwehrt

 

Eine bislang weitgehend ignorierte Diskriminierungsform prägt unsere Gesellschaft fundamental: Klassismus. Diskriminierung aufgrund von sozialer Herkunft und Position wirkt schon vor der Geburt und bis über den Tod hinaus. So ist etwa der Zugang zu Bildung oder Gesundheitsversorgung davon geprägt, und selbst die Art, wie wir bestattet werden. Klassismus kann sogar lebensbedrohlich werden. Und die längerfristige gesellschaftliche Entwicklung verschärft die sozialen Unterschiede, die Schere zwischen Arm und Reich geht seit Jahren immer weiter auseinander: In Deutschland z.B. verfügt gegenwärtig das reichste Zehntel der Bevölkerung über 65 % des Gesamtvermögens, während die untere Hälfte nur 1 % besitzt. Die Schranken zwischen den Klassen werden immer unnachgiebiger. Es ist also unabdingbar: Wir müssen über Klassismus reden!

ISBN: 9783855351282
Lieferbar in ca. 5-10 Arbeitstagen
CHF 11.90
decrease increase
Teilen

Details

Verlag Atrium
Einband Kartonierter Einband (Kt)
Erscheinungsjahr 2022
Seitenangabe 126 S.
Meldetext Lieferbar in ca. 5-10 Arbeitstagen
Untertitel Keine Chance in der Klassengesellschaft: wie Klassismus soziale Ungleichheit fördert
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H19.0 cm x B12.5 cm x D1.0 cm 124 g
Auflage 1. Auflage
Reihe Atrium Zündstoff
Autor*in Seeck, Francis
Filters
Sort
display