Rechercher

Blank-Knaut, Beate (Hrsg.): Jenseits der Binarität?

Seit Freuds Konzept der psychischen Bisexualität ist für die Psychoanalyse klar, dass jeder Mensch sowohl auf der psychischen als auch auf der körperlichen Ebene gegengeschlechtliche Anteile besitzt. Dennoch fordert die aktuelle Debatte um Transidentität das psychoanalytische Denken in besonderer Weise heraus. Wie kann die tief empfundene geschlechtliche Inkongruenz ohne Pathologisierung oder vorauseilende Affirmation verstanden werden? Wie können die poststrukturalistischen Ideen und Perspektiven aus den Queer Studies in der psychoanalytischen Theorie und Praxis berücksichtigt werden?

Oder sind sie in Freuds Konzept der (verdrängten oder verworfenen) Bisexualität immer schon inbegriffen? Was macht es der Psychoanalyse so schwer, vom Genderdiskurs zu profitieren? Auf diese und weitere Fragen möchten die Autor*innen Antworten finden.

Mit Beiträgen von Klaus Grabska, Monika Gsell, Bernd Heimerl, Dagmar Herzog, Esther Hutfless, Ulrike Kadi, Jonas Lauterbach, Tamara Logemann, Anne-Sophie Metz, Eckehard Pioch, Almut Rudolf-Petersen, Udo Rauchfleisch, Ilka Schröder, Avgi Saketopoulou, Mitja Seibold, Falk Stakelbeck und Monika Treut

 

Référence: 9783837933307
Noch nicht erschienen, Juni 2024
CHF 48.70
decrease increase
Share

Details

Verlag Psychosozial Verlag GbR
Einband Kartonierter Einband (Kt)
Erscheinungsjahr 2024
Seitenangabe 271 S.
Meldetext Noch nicht erschienen, Juni 2024
Untertitel Der Genderdiskurs als Herausforderung für die Psychoanalyse
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H20.6 cm x B14.4 cm x D2.0 cm 404 g
Reihe Bibliothek der Psychoanalyse
Autor*in Blank-Knaut, Beate (Hrsg.)
Filters
Sort
display