Suchen

Missy Magazine - 01/22

Aufschlag

Banden Bilden: Zeit für Ja. Das in Berlin ansässige olala-Kollektiv bietet Workshops für Erwachsene an, um Konsens in allen Lebensbereichen selbstverständlich zu machen. – S. 12

Lieblingsstreberin: Vivi Overbeck – S. 13

Work Work Work: Die Keramikerin – S. 14

Hä? Was heißt denn … White Passing? – S. 15

Kultur und Gesellschaft

Das Gojlaber unterbrechen: Judith Coffey und Vivien Laumann blicken in ihrem Buch „Gojnormativität“ auf nicht-jüdische (gojische) Dominanzen und Ausschlüsse. Sie liefern damit dringend notwendige Perspektiven im Diskurs um Antisemitismus. Ein Gespräch – S. 17

The Message continues: Londons Jazz-Shootingstar Nubya Garcia über eine Szene, die keine ist, Familienamalgam und ihr „unfeminines“ Instrument. – S. 20

Keine Absolution: Der kolonialismuskritische Leseraum C& Center setzt auf eine Kooperation von Kunst und Wissenserarbeitung. – S. 22

Rolle Vorwärts: Die Befreiung. Schauspielerin Sina Martens und Regisseurin Lena Brasch widmen sich in „It’s Britney, Bitch!“ patriarchalen Beziehungen in Kernfamilie und Showbiz. – 24

Politik & Protest

Real Talk „Der Himmel ist blau“: Nicht mehr das, was sie mal waren: Die Politikwissenschaftlerin Natascha Strobl beobachtet eine Radikalisierung konservativer Parteien. Ein Gespräch über die Krise der CDU, „geistige Bürgerkriege“ und bröckelnde Hegemonie. – S. 33

Reportage: Pierogi, Sehnsucht, Espelkamp. Post-Ost: Als Aussiedler*innenkind weiß unsere Autorin immer noch nicht genau, was Fremdsein eigentlich bedeutet. In ihrer Heimatstadt und ihrem Umfeld hat sie sich auf die Suche gemacht. – S. 36

Titel

Keinewahl-Familie: Fünf Jahre sind seit dem Romandebüt der Schriftstellerin und Journalistin Fatma Aydemir vergangen. Nun erscheint ihr Zweitling „Dschinns“: ein Familiendrama über Geheimnisse, Sprachlosigkeit und das Patriarchat. Ein Interview – 45


Dossier: Kommunismus

Liberté, Egalité, Communismé: Antirassistische und feministische Errungenschaften sind im Kapitalismus stets bedroht. Kommunist*innen streben deshalb eine Gesellschaft an, in der die Grundlagen für Rassismus und Patriarchat abgeschafft sind. – 50

Nicht nur Macker: Wir stellen sechs Kommunist*innen vor, die nicht so bekannt sind wie Rosa Luxemburg, es aber sein sollten. – 52

Inseln des Widerstands: Graz fiel schon in den letzten Jahren mit überraschenden Wahlergebnissen auf. Bei den letzten Kommunalwahlen im September wurde die KPÖ stärkste Kraft – und die Stadt bekam mit Elke Kahr ihre erste Kommunistische Bürgermeisterin. – 55

Glücksmaschinen bauen: Ist künstliche Intelligenz nur ein Monster kapitalistischen Wachstums, das uns auffrisst? Unsere Autorin über die kollektive menschliche Intelligenz hinter KI und über die Möglichkeit ihrer kommunistischen Nutzung. – 58

Was zusammengehört: Transgender Studies und marxistische Theorie – im Internet schon längst vereint und jetzt auch im Sammelband „Transgender Marxism“. Ein Gespräch mit den Herausgeberinnen Jules Joanne Gleeson und Elle O’Rourke. – 60

Staunen über das Licht: Stell dir vor, es wäre Acid-Kommunismus. Unsere Autorin begibt sich, inspiriert von Mark Fishers Textfragment, auf einen Trip in eine Welt, die den Kapitalismus überwunden hat. – 62

Sex, Körper& Style

Sex-Kommentar: Missempfindungen sind eine mögliche Nebenwirkung von Chemotherapie. Wenn man wie unsere Autorin auf Schmerzen steht, eine besonders unerwünschte. – S. 65

Passt so: Unsere Autorin ist Single und findet das weder gut noch schlecht. Warum das Modell der Beziehungsneutralität so befreiend sein kann. – 66

Moodboard: Home Trip – S. 68

Styleneid: Lina Burcu – S. 69

Widerständige Quilts: Wie kann eine Textile Agency gegen sexualisierte Gewalt und Feminzide aussehen? Unsere Autorin spürt stofflichen Protestpotenzialen nach. – S. 70

Edutainment

Musik: Auf dem zweiten Album „Glitch Princess“ wagt sich yeule aus dem geschützten digitalen in einen ganz nahbaren Raum aus Shoegaze, Noise und hyperaktivem Pop – das kann wehtun. – S. 73

Musiktipps – S. 74

Now and Then: Schwesta Ebra über SXTN – S. 79

Podcast-Empfehlungen – S. 80

Film: In “Passing” gehen zwei Schwarze Frauen u.a. als weiß durch. Das Verbergen von Wahrheiten setzt dabei zerstörerische Kräfte frei. – S. 81

Serie: Der animierte Star-Trek-Comedy-Ableger „Lower Decks“ nimmt sich dem Sci-Fi-Klassiker hierarchiekritisch an. – S. 82

Filmtipps – S. 82

Literatur: Der Sammelband „Femizide“ bietet einen wichtigen Einstieg ins Thema. Die Aspekte Rassismus, Transmisogynie und Sexarbeiter*innenfeindlichkeit erhalten aber zu wenig Raum. – S. 87

Literatur- und Comictipps – S. 89

Typenparade: In den multimedialen Öl-Wrestling-Performances von Künstler*in caner teker werden hypermaskuline Ausdrucksformen dekonstruiert. – S. 93

Kunst: Evan Ifekoya schafft installative Resonanzräume und „Heilungsorte“ für marginalisierte Gruppen, die über Kunst zum Ansehen und Zuhören weit hinausreichen. – S. 95

Kolumne: Sich neben der Lohnarbeit selbst versorgen? Für unsere Kolumnistin ist das schon mehr Care-Arbeit, als ihr gut tut. – S.98

ISBN: 9910000186219
Fr. 10.30
decrease increase
Teilen
Benutzer*innen, die diesen Artikel gekauft haben, haben auch gekauft

Missy Magazine - 06/21

9910000185564
Fr. 10.30
Filters
Sort
display