Rechercher

Ohlmeier, Silke: Langeweile ist politisch - Was ein verkanntes Gefühl über unsere Gesellschaft verrät

LANGEWEILE TRIFFT UNS NICHT ZUFÄLLIG. Während ihrer Ausbildung zur Industriekauffrau macht Silke Ohlmeier eine höchst unangenehme Erfahrung: extreme Langeweile. Ihre Umgebung reagiert belustigt bis kopfschüttelnd: Halb so wild, muss man halt durch, heißt es meistens. Doch stimmt das wirklich? Gelegentliche Langeweile gehört zum Leben, das ist richtig. Aber sich chronisch zu langweilen, ist nicht einfach nur lästig, sondern ein gesellschaftliches Problem. Scharfsinnig, unterhaltsam und mit Gespür für die feinen Unterschiede entwirft die Autorin und Langeweileforscherin eine radikal neue Perspektive auf ein altbekanntes Gefühl im Kraftfeld von Kapitalismus, Patriarchat und sozialer Ungleichheit.

 

Référence: 9783701182701
Libri-Titel folgt in ca. 2 Arbeitstagen
Fr. 31.50
decrease increase
Share

Details

Verlag Leykam
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2023
Seitenangabe 187 S.
Meldetext Libri-Titel folgt in ca. 2 Arbeitstagen
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H20.7 cm x B13.4 cm x D2.1 cm 324 g
Autor*in Ohlmeier, Silke
Les clients ayant acheté cet article ont également acheté :

Rinck, Monika: Wir

9783945832066
Fr. 12.85

Jenkins Reid, Taylor: Daisy Jones & The Six

9783548065991
Fr. 18.50

Hirsch, Annabelle: Die Dinge - Eine Geschichte der Frauen in 100 Objekten

9783036958804
Fr. 42.00
Filters
Sort
display