Suchen

Medicus, Thomas: Klaus Mann

Klaus Mann - 75. Todestag im Mai 2024 - verkörpert die bewegte erste Hälfte des 20. Jahrhunderts wie kaum ein Zweiter - als schillernder Bohemien, als großer Schriftsteller. Thomas Medicus begleitet Klaus Mann (1906-1949) auf den Stationen seines sehr modernen Lebens - von der behüteten Münchner Kindheit, der Karriere des Dandys in der Weimarer Republik, die der homosexuellen Emanzipation Vorschub leistete, in das politische Exil in Europa, den USA. Stets war Klaus Mann auf Reisen; irrlichternd zwischen den Kontinenten, publizierte er in ungebremstem Schreibfluss. Ein extremes Leben, immer auch überschattet von Drogen und Ausschweifungen, einem Todeswunsch von früh auf. Schließlich die Rückkehr nach Deutschland 1945 als amerikanischer GI, die düsteren letzten Jahre bis zum Freitod in Cannes.
In seiner großen Biografie erzählt Thomas Medicus dieses unwahrscheinliche Leben und ergründet seine Obsessionen wie Triebkräfte. Die Reibung mit dem Vater, politische Kämpfe und Amouren, das enge Verhältnis zur Schwester Erika. Eine glänzende Neueinschätzung dieses funkelnden Schriftstellers und Deuters seiner Epoche, die hier als eindrucksvolles zeitgeschichtliches Panorama wiederersteht.

 

ISBN: 9783737101547
Noch nicht erschienen, April 2024
Fr. 37.90
decrease increase
Teilen

Details

Verlag Rowohlt Berlin
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2024
Seitenangabe 544 S.
Meldetext Noch nicht erschienen, April 2024
Untertitel Ein Leben
Ausgabekennzeichen Deutsch
Abbildungen Mit ca. 30 s/w-Abbildungen
Masse H21.5 cm x B14.0 cm
Auflage 1. Auflage
Autor*in Medicus, Thomas
Filters
Sort
display