Rechercher

Winn, Alice: Durch das große Feuer

England, 1914: Der Eliteschüler Henry Gaunt verzehrt sich nach seinem charmanten Freund Sidney Ellwood, wagt es jedoch nicht, sich ihm zu offenbaren. Er ahnt nicht, dass Ellwood ebenfalls starke Gefühle für ihn hegt. Als der Erste Weltkrieg über ihre idyllische und wohlbehütete Internatswelt hereinbricht, muss Gaunt sich auf Drängen seiner Mutter freiwillig melden. An der Front treffen sie sich wieder und finden flüchtige Momente des Glücks ineinander, bis ein Angriff sie auf brutale Weise auseinanderreißt und ihre Liebe auf eine harte Probe stellt ?

»Eine außergewöhnliche Liebesgeschichte. Wann kamen mir Romanfiguren das letzte Mal so real vor, so liebenswert, so lebendig? Alice Winn haucht vertrauter Geschichte neues Leben ein und führt uns in diesem großartigen Debüt die ganze Bandbreite menschlichen Lebens vor Augen.« Garth Greenwell, Autor von REINHEIT und WAS ZU DIR GEHÖRT

»Winn bietet eine neue Perspektive auf ein Thema, über das wir denken schon viel zu wissen. Eine gefühlvolle Geschichte über Krieg, aber vor allem auch über Liebe.« Rowan Hisayo Buchanan, Autorin von In ihrer Erinnerung war Japan eine Mischung aus Rosa und Grün

»Bemerkenswert, wie lebendig Alice Winn diese Männer und die Schrecken des Ersten Weltkriegs beschreibt. Als würde man ein Schwarz-weiß-Foto betrachten, das koloriert wurde, und auf einmal versteht man, dass diese Menschen aus früheren Zeiten auch geträumt, geweint und geatmet haben, genau wie wir heute. Eine zutiefst bewegende und mitreißende Geschichte.« Claire Fuller, Costa-Preisträgerin und Autorin von Unsere unendlichen Tage

»Durch das große Feuer ist ein großartiges Buch - mitreißend und überwältigend, klug und gefühlvoll, mit Anklängen an Wiedersehen mit Brideshead und Abbitte. Ich liebe es!« Lev Grossman

»Durch das große Feuer ist so bewegend und meisterhaft geschrieben - kaum zu glauben, dass es ein Debütroman ist. Alice Winn hat eine umwerfende Liebesgeschichte zwischen zwei jungen Männern geschaffen, die sich zwischen der behüteten Idylle ihres Internats zu den unbeschreiblichen Schrecken des Ersten Weltkriegs bewegt. Gaunt und Ellwood bleiben einem nach der letzten Seite noch lange in Erinnerung.« Maggie O'Farrell, Autorin von Hamnet, Gewinner des Women's Prize for Fiction

 

Référence: 9783961611898
Lieferbar in 24 Stunden
CHF 25.50
decrease increase
Share

Details

Verlag Ullstein Eisele
Einband Kartonierter Einband (Kt)
Erscheinungsjahr 2024
Seitenangabe 496 S.
Meldetext Lieferbar in 24 Stunden
Untertitel Roman | Nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H18.7 cm x B12.6 cm x D3.4 cm 434 g
Autor*in Winn, Alice
Filters
Sort
display