Suchen

Lunz, Kristina: Die Zukunft der Außenpolitik ist feministisch

 

»Nach diesem Buch werden Sie anders auf die Welt blicken.« - Maja Göpel 

Die internationale Politik ist auch heute noch männlich geprägt: Dominanz ist wichtiger als Vermittlung, Menschenrechte gelten weniger als Machtinteressen, Abrüstung und Klimagerechtigkeit werden als realitätsfremde Utopien verhöhnt und Gesundheit ist eines der Privilegien in reichen Ländern. Kristina Lunz, Mitbegründerin des »Centre for Feminist Foreign Policy«, ist eine couragierte Vorkämpferin für eine feministische, an Gerechtigkeit ausgerichtete Außenpolitik. Sie zeigt, wie eine friedliche, faire und sichere Welt entstehen kann.

»Eine kühne Vision für eine nachhaltige Zukunft« - Margot Wallström, ehemalige Außenministerin von Schweden

»Kristina Lunz legt den Finger in die Wunde und führt eloquent und scharfsinnig vor: Eine feministische Außenpolitik ist dringlich und notwendig« - Kübra Gümüsay

ISBN: 9783430210539
Lieferbar in 24 Stunden
Fr. 32.50
decrease increase
Teilen

Details

Verlag Econ
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2022
Seitenangabe 448 S.
Meldetext Lieferbar in 24 Stunden
Untertitel Wie globale Krisen gelöst werden müssen | Weltpolitik im 21. Jahrhundert: Frieden & Gesundheit, Menschenrechte & Klimagerechtigkeit für alle überall
Ausgabekennzeichen Deutsch
Abbildungen schwarz-weiss Illustrationen
Masse H22.0 cm x B13.8 cm x D3.6 cm 559 g
Auflage 1. Auflage
Autor*in Lunz, Kristina
Filters
Sort
display