Rechercher

Absalon, Beate: Not giving a fuck

Endlich kein Sex mehr!

Der Druck, großartigen Sex haben zu müssen, ist heute allgegenwärtig. Beate Absalon lädt dazu ein, ihn abzuschütteln und Möglichkeiten eigensinniger und erfinderischer Lust auszuloten.


Der Sex kann einem leidtun. Er wäre ein Refugium für gegenseitiges Wohltun und nutzlose Verrücktheiten - aber er ist zum verkrampften Projekt geworden, das unbedingt gelingen muss, damit auch wir als gelungen gelten, selbst da, wo wir es queer-feministisch schon besser machen. 


Auf der Suche nach Entstressung blickt Beate Absalon kulturhistorisch fundiert auf die abgeschiedene, aber nur vermeintliche Gegenseite des Sexuellen: Unlust, Asexualität, Zölibat und Dysfunktion, die der sexuellen Dienstpflicht genüsslich den Gehorsam verweigern und unerhörte Spielräume öffnen.

Référence: 9783218013406
Noch nicht erschienen, Mai 2024
CHF 32.00
decrease increase
Share

Details

Verlag Kremayr Und Scheriau
Einband Kartonierter Einband (Kt)
Erscheinungsjahr 2024
Seitenangabe 192 S.
Meldetext Noch nicht erschienen, Mai 2024
Untertitel Von lustlosem Sex & sexloser Lust: Gesellschaftlichen Zwang überwinden und lebendige Intimität entdecken
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H21.5 cm x B13.5 cm
Reihe K&S Um/Welt
Autor*in Absalon, Beate
Filters
Sort
display