Suchen

Windheuser, Jeannette: Geschlecht und Heimerziehung

Eine erziehungswissenschaftliche und feministische Dekonstruktion (1900 bis heute)

Jeannette Windheusers Studie zur Bedeutung von Geschlecht in der Heimerziehung verschiebt gewohnte erkenntnistheoretische und methodologische Voraussetzungen: Zunächst von einer qualitativen Fotografiebefragung ausgehend werden eine an sozialwissenschaftlicher und psychologischer Empirie orientierte Erziehungswissenschaft und eine gendertheoretische Geschlechterforschung selbst zu Objekten der Forschung.

Mit Bezug auf Luce Irigaray, Jacques Derrida und Heide Schlüpmann wird ein differenztheoretischer, feministisch-genealogischer und ästhetischer Perspektivwechsel vorgenommen, der die Geschlechtlichkeit nicht nur des Gegenstandes Heimerziehung, sondern auch von Theorie und Empirie hervortreten lässt.

ISBN: 978-3-8376-4499-9
Versandbereit innert 48 Stunden
Fr. 61.00
decrease increase
Teilen

Details

Verlag Transcript Verlag
Einband Kartonierter Einband (Kt)
Erscheinungsjahr 2018
Seitenangabe 342 S.
Meldetext Libri-Titel folgt in ca. 2 Arbeitstagen
Untertitel Eine erziehungswissenschaftliche und feministische Dekonstruktion (1900 bis heute)
Ausgabekennzeichen Deutsch
Abbildungen Kt; zahlreiche Abbildungen
Masse H22.6 cm x B14.9 cm x D2.7 cm 534 g
Autor Windheuser, Jeannette
Filters
Sort
display