Suchen

Tröger, Annemarie: Kampf um feministische Geschichten

Texte und Kontexte 1970-1990

Eine vergessene Geschichte: Texte aus den Anfängen der Frauenforschung.

Annemarie Tröger gehörte in den 1970er Jahren zu den Begründerinnen der Frauenforschung im deutschsprachigen Raum. Mit ihrer feministischen Radikalität, die ein anti-disziplinäres Erkenntnisinteresse antrieb, war sie für viele Studentinnen und Kolleginnen wegweisend. Die Pionierin der Methode der Oral History wollte die Erfahrungen marginalisierter sozialer Gruppen in die Geschichte einschreiben und sie zugleich für eine Analyse gegenwärtiger Zustände nutzen und im Kampf gegen anhaltende Herrschaftsverhältnisse mobilisieren. Die Disziplinierung der Frauenforschung seit den 1980er Jahren verdrängte Intellektuelle wie Tröger und führte dazu, dass wichtige Impulse der frühen Frauenforschung heute in Vergessenheit geraten sind.

In diesem Band werden ausgewählte Schriften Annemarie Trögers neu zugänglich gemacht und in Kommentaren ehemaliger Weggefährtinnen und Weggefährten als historische Quellen behandelt, die ein Stück bundesrepublikanischer, vor allem Westberliner Universitäts- und Wissenschaftsgeschichte, wieder freilegen.

Annemarie Tröger (1939 -2013) geboren in Jena, gründete an der Freien Universität Berlin die »Frauengruppe Faschismusforschung« und initiierte 1976 /77 die erste und zweite Berliner Sommeruniversität für Frauen.

ISBN: 9783835337886
Versandbereit innert 48 Stunden
Fr. 51.50
decrease increase
Teilen

Details

Verlag Wallstein Verlag GmbH
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2021
Seitenangabe 480 S.
Meldetext Versandbereit innert 48 Stunden
Untertitel Texte und Kontexte 1970-1990
Ausgabekennzeichen Deutsch
Abbildungen ca. 37
Masse H22.8 cm x B15.4 cm x D3.5 cm 762 g
Autor*in Tröger, Annemarie / Othmer, Regina (Hrsg.) / Reese, Dagmar (Hrsg.) / Sachse, Carola (Hrsg.)
Filters
Sort
display