Suchen

Raab, Michel (Hrsg.): Polyfantastisch?

Nichtmonogamie als emanzipatorische Praxis

»Bedeutet >Liebe zu dritt< auch >Spülen zu dritt<? Oder räumen die beteiligten Frauen einfach mehreren Männern hinterher?« >Polyamory< ist mittlerweile in aller Munde, weil sie eine Befreiung aus traditionellen und einengenden Beziehungs- und Familienformen verspricht. Doch nicht nur individuell, auch gesellschaftlich bilden Liebesbeziehungen und Familien zentrale Lebensbereiche. Hier werden soziale Normen und gesellschaftliche Strukturen aufgegriffen und mehr oder weniger eigensinnig modifiziert. Daher ist Beziehungsführung ein hochpolitisches Thema. Dahinter steht die Frage: Kann eine Veränderung von Liebesverhältnissen den Menschen befreien? Der breitgefächerte Sammelband lotet unterschiedlichste Möglichkeiten der Emanzipation und Subversion in der Beziehungsführung aus.

ISBN: 9783897712829
Versandbereit innert 48 Stunden
Fr. 22.90
decrease increase
Teilen

Details

Verlag Unrast Verlag
Einband Kartonierter Einband (Kt)
Erscheinungsjahr 2020
Seitenangabe 224 S.
Meldetext Versandbereit innert 48 Stunden
Untertitel Nichtmonogamie als emanzipatorische Praxis
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H20.8 cm x B13.9 cm x D2.2 cm 255 g
Autor*in Raab, Michel (Hrsg.) / Schadler, Cornelia (Hrsg.)
Benutzer, die diesen Artikel gekauft haben, haben auch gekauft

Birken, Almut (Hrsg.): Links leben mit Kindern

9783897712836
Care-Revolution zwischen Anspruch und Wirklichkeit
Fr. 22.90

Federici, Silvia : Jenseits unserer Haut

9783897713291
Körper als umkämpfter Ort im Kapitalismus
Fr. 20.50

Strömquist, Liv: Ich fühl's nicht

9783964450289
Fr. 28.90

Bleuel, Nataly: Ich will raus hier

9783442714223
Anstiftung zu einem mutigeren Leben
Fr. 13.90

Bornstein, Kate: Ein schädlicher Einfluss

9783944296081
Fr. 21.90
Filters
Sort
display