Rechercher

Mann, Klaus: Mephisto

Roman einer Karriere

Im Roman "Mephisto" wird die Geschichte des Schauspielers Hendrik Höfgen erzählt, von seinen Anfängen im Hamburger Künstlertheater 1926 bis zum Jahr 1936, als Höfgen es zum gefeierten Star des neuen Reiches gebracht hat. Höfgen geht einen Teufelspakt ein und verrät die humanen Werte, für die er einst eintrat. Am Ende ist er ein "Affe der Macht" geworden, ein "Clown zur Zerstreuung der Mörder".

Die Figur des Hendrik Höfgen trägt unverkennbar manche Züge von Gustaf Gründgens. Das Buch ist jedoch kein Schlüsselroman, sondern ein zeitkritisches Panorama der Zustände im Dritten Reich - mit deutlich satirischen Elementen. Klaus Mann sah im Komödianten Höfgen das Symbol "eines durchaus komödiantischen, zutiefst unwahren, unwirklichen Regimes", wie er in seiner Autobiographie betonte.

Das Buch "Mephisto" erschien erstmals 1936 im Amsterdamer Exilverlag Querido. 1966 wurde seine Verbreitung in der Bundesrepublik gerichtlich verboten. 1981 erschien trotz Verbots eine Neuausgabe, und der Roman wurde zu einem Kultbuch: als exemplarische und höchst lehrreiche Geschichte über Anpassung und Widerstand, Karrieredenken und künstlerische Moral.

Référence: 9783498045463
Versandbereit innert 24 Stunden
Fr. 28.90
decrease increase
Share

Details

Verlag Rowohlt
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2019
Seitenangabe 416 S.
Meldetext Versandbereit innert 24 Stunden
Untertitel Roman einer Karriere
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H19.5 cm x B12.1 cm x D3.2 cm 415 g
Auflage 1. Auflage, Neuausgabe
Autor*in Mann, Klaus / Töteberg, Michael (Nachw.)
Filters
Sort
display