Suchen

Losleben, Katrin: Musik und Männlichkeiten in Deutschland seit 1950

Erscheinungsformen und Funktionen, sozial- und musikpädagogische Perspektiven

Die Frage nach Männlichkeiten wurde bislang auch in der musikwissenschaftlichen Genderforschung nur zögerlich gestellt, trotz ihrer grundlegenden Bedeutung für die Musikgeschichtsschreibung, die Musikpädagogik und die soziale Kulturarbeit. Musik als nahezu omnipräsentes, vielseitiges und wirkungsmächtiges Medium transportiert permanent eine Fülle von Männlichkeitsbildern und spiegelt damit gesellschaftliche Strömungen wider. Gleichzeitig prägt sie aber wiederum selbst eine Gesellschaft insofern ist Musik ein höchst aufschlussreicher Untersuchungsgegenstand.

Der vorliegende Band widmet sich Konzeptionen und Bildern von Männlichkeiten in der Musikkultur Deutschlands nach dem Zweiten Weltkrieg. Der Bogen umspannt dabei die unterschiedlichsten Genres von der alpenländischen Volksmusik über Rock- und Popmusik bis hin zur Klassik.

Der vorliegende Band widmet sich Konzeptionen und Bildern von Männlichkeiten in der Musikkultur Deutschlands nach dem Zweiten Weltkrieg. Der Bogen umspannt dabei die unterschiedlichsten Genres von der alpenländischen Volksmusik über Rock- und Popmusik bis hin zur Klassik.

Verlag: Allitera Verlag Seiten: 350 S. Erscheinungsjahr: 2013 Ausführung: Kartonierter Einband (Kt)

ISBN: 9783869063119
Folgt in ca. 15 Arbeitstagen
Fr. 45.50
decrease increase
Teilen

Details

Verlag Buch & Media GmbH
Einband Kartonierter Einband (Kt)
Erscheinungsjahr 2013
Seitenangabe 352 S.
Meldetext Folgt in ca. 15 Arbeitstagen
Untertitel Interdisziplinäre Perspektiven
Ausgabekennzeichen Deutsch
Abbildungen Paperback
Masse H22.0 cm x B15.5 cm x D2.4 cm 560 g
Autor*in Gerards, Marion (Hrsg.) / Loeser, Martin (Hrsg.) / Losleben, Katrin (Hrsg.)
Filters
Sort
display