Suchen

Levithan, David : Letztendlich sind wir dem Universum egal

Was wäre, wenn du jeden Tag im Körper eines anderen Menschen aufwachen würdest? Mal Mann, mal Frau; mal hetero, mal homo...

Was wäre, wenn du jeden Tag im Körper eines anderen Menschen aufwachen würdest? A geschieht genau das. 24 Stunden aus dem Leben eines beliebigen Teenagers erlebt A mit und kann diese frei gestalten. As Persönlichkeit überdeckt dabei die des "Körperbesitzers*", in Erinnerung bleibt er dem- oder derjenigen nur bruchstückhaft, selbst mitnehmen kann A aus dieser Zeit aber nichts. A lebt buchstäblich von einem Tag auf den anderen.
Beständigkeit kommt in das bzw. die Leben von A, als er/sie im Körper von Rhiannons Freund erwacht und sich Hals über Kopf in das aufgeweckte Mädchen verliebt. An den folgenden Tagen versucht A nun, Rhiannon in immer neuen Körpern nahe zu sein. Erst versteckt, erzählt er ihr später von seinem Schicksal und sie lässt sich auf diese abenteuerliche Beziehung ein. Aber kann eine Liebe funktionieren, wenn einer der beiden Beteiligten jeden Tag ein anderer ist?
David Levithan geht dieser einfachen wie komplexen Idee spannend und mitreißend nach und lässt den Leser* dabei, mit immer gleichen Wohlwollen, an allen Leben der von A "beseelten" jungen Menschen teilhaben. Egal ob hetero, schwul, lesbisch oder trans*. Egal ob Beautyqueen, Nerd oder Klassenclown. Egal ob fettleibig, drogensüchtig oder suizidgefährdet. (Volker Wuttke / Männerschwarm)

Verlag: Fischer FJB Seiten: 397 S. Erscheinungsjahr: 2014 Ausführung: Fester Einband

ISBN: 9783841422194
Vergriffen, keine Neuauflage
Fr. 23.90
Teilen

Details

Verlag Fischer FJB
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2014
Seitenangabe 400 S.
Meldetext Vergriffen, keine Neuauflage
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H21.9 cm x B15.1 cm x D3.7 cm 651 g
Autor*in Levithan, David / Tichy, Martina (Übers.)
Filters
Sort
display