Suchen

Eckardt, Sarah: Die unbekannte Geburt

Subjektivierungsweisen von gebärenden Frauen zwischen individueller Praxis und öffentlichem Diskurs

Die Frau als passives Gefäss und das Gebären als mechanischer Prozess, der sich von außen steuern lässt - das sind zentrale metaphorische Umschreibungen, die das Denken und Handeln rund um die Geburt stark geprägt haben. Sarah Eckardt fragt nun, wie sich Gebärende selbst positionieren und wie sie gegenwärtig diskursiv konstituiert und adressiert werden. In einer Verschränkung der Analyse des dispositiven Feldes der Geburt und qualitativer Interviews zeigt sich ein differenziertes Bild von Gebärenden als aktive Subjekte, die sich zwischen Eigenwilligkeit und Machtlosigkeit in den hegemonialen bio-medizinischen Macht-Wissens-Komplexen der Geburtshilfe bewegen.

ISBN: 9783837652758
Versandbereit innert 48 Stunden
Fr. 51.50
decrease increase
Teilen

Details

Verlag Transcript Verlag
Einband Kartonierter Einband (Kt)
Erscheinungsjahr 2020
Seitenangabe 296 S.
Meldetext Versandbereit innert 48 Stunden
Untertitel Subjektivierungsweisen von gebärenden Frauen zwischen individueller Praxis und öffentlichem Diskurs
Ausgabekennzeichen Deutsch
Abbildungen Klebebindung, 6 SW-Abbildungen
Masse H22.6 cm x B14.9 cm x D2.2 cm 467 g
Reihe Gender Studies
Autor*in Eckardt, Sarah
Filters
Sort
display