Rechercher

Bo, Lisa: Was zeichnet die deeskalierende Kommunikation der Polizei mit anderen Kulturen aus?

Studienarbeit aus dem Jahr 2021 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Interkulturelle Kommunikation, Note: 1,0, Fachhochschule für öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen; Köln, Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Arbeit wird die deeskalierende Kommunikation der Polizei mit anderen Kulturen thematisiert. Ziel ist es, die einzelnen Themenfelder der Deeskalation, Kommunikation und der Kultur darzustellen. Handlungsmöglichkeiten und Strategien der Polizei im interkulturellen Kontakt sollen aufgezeigt werden. Die Anwendbarkeit dieser Strategien im Polizeialltag wird im Fazit kritisch hinterfragt. Auch Probleme der interkulturellen Kommunikation sollen knapp aufgeführt werden. Durch diese strukturellen Veränderungen der Gesellschaft erfährt die Polizeiarbeit eine zunehmende Erweiterung ihres Aufgabenspektrums. Eine bürgerorientierte Polizeiarbeit erfordert soziale Kompetenz der Beamtinnen und Beamten und ist daher ein Teil der fachlichen Kompetenz geworden. Einzuordnen ist sie neben den polizeilichen Zuständigkeiten, Gefahren für Personen oder Sachen abzuwehren sowie strafverfolgend tätig zu werden. Interkulturelle Interaktionen sind allerdings nicht immer von gegenseitigem Verständnis geprägt, es können Missverständnisse entstehen, welche in Konflikten und Auseinandersetzungen münden. Fachlich kompetente Einsatzkräfte können durch deeskalierende Einsatzkommunikation das Gewaltrisiko minimieren oder gar verhindern.


Référence: 9783346671608
Folgt in ca. 10 Arbeitstagen
CHF 25.10
decrease increase
Share

Details

Verlag Grin Verlag
Einband Kartonierter Einband (Kt)
Erscheinungsjahr 2022
Seitenangabe 20 S.
Meldetext Folgt in ca. 10 Arbeitstagen
Ausgabekennzeichen Deutsch
Abbildungen Booklet
Masse H21.0 cm x B14.8 cm x D0.2 cm 45 g
Auflage 22001 A. 1. Auflage
Autor*in Bo, Lisa
Filters
Sort
display