Rechercher

Angerer, Ela: Bis ich 21 war

Eine Mutter, die lieber am anderen Ende der Welt mit Omar Sharif Bridge spielt. Ein Vater, der seine Tochter zu hässlich findet, um sich mit ihr auf der Straße zu zeigen. Das ist die Situation der Ich-Erzählerin, und die verschärft sich noch, als die Mutter den Vater für einen Multimillionär verlässt. Die Eltern sind abwesend, das Personal hilflos. Mit dreizehn beginnt das Mädchen eine Affäre mit einer jungen Krankenschwester und nimmt Drogen. Das fällt sogar den Eltern auf - die Tochter kommt ins Internat und lernt dort, dass es das Böse wirklich gibt. Ela Angerer erzählt in ihrem autobiographischen Roman vom Ungeheuerlichen, das einem Kind widerfahren kann, schonungslos, offen und eindringlich.

Verlag: Deuticke
Seiten: 192 S.
Erscheinungsjahr: 2014
Ausführung: Fester Einband

Référence: 9783552062542
Lieferbar in ca. 5-10 Arbeitstagen
Fr. 27.90
decrease increase
Share

Details

Verlag Deuticke
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2014
Seitenangabe 192 S.
Meldetext Lieferbar in ca. 5-10 Arbeitstagen
Untertitel Roman
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H21.0 cm x B13.4 cm x D2.2 cm 313 g
Coverlag Deuticke Verlag (Imprint/Brand)
Auflage 2. A.
Autor*in Angerer, Ela
Les clients ayant acheté cet article ont également acheté :

Aufkleber Bi-Flagge

9910000148385
Fr. 3.90

Green, Hank: A Beautifully Foolish Endeavor

9781473224230
Fr. 24.90

Aufkleber Regenbogen

9910000148347
Fr. 3.90
Filters
Sort
display